Aktualisieren!

Home

W. G. Sebald - der international erfolgreichste Autor deutscher Sprache des späten 20. Jahrhunderts.
Als begeisterter Leser seiner Werke habe ich das Forum kurz nach seinem Tod eingerichtet. Mein Name ist Christian Wirth, ich bin ein Jahr später als Sebald geboren (habe Jura studiert - zur selben Zeit wie Sebald in Freiburg/Br.), verfolge mit der Website keinerlei finanzielle, sondern nur ideelle Interessen.

Die Besucher der Website finden all das:

  • Forum: Ort für Informationen, Mitteilungen, Fragen, Meinungen, die im weitesten Sinn mit Leben und Werk W. G. Sebalds zusammenhängen. Jeder kann etwas eintragen!

  • Sebald: Widmung, Abriss seines Lebens, wichtige Stationen, Preise; und viel verrät Max über sich selbst.

  • Lexika Werk-Index, Personen, Begriffe, Orte, Chronologie, Wege, Bilder, fremd-sprachige Texte, fiktive Namen.

  • Werke

  • Bilder - sind wesentlicher Bestandteil Sebaldscher Werke.
    Prag ist in Begleitung von Austerlitz umfangreich dokumentiert, ebenso Stationen der Reisen der Akteure und des Ich-Erzählers sowie dessen
    Pflanzen und Tiere

  • Kunst : Künstler im Zusammenhang mit Sebalds Werk

  • Musik: Viel schreibt Sebld über Musiker und Musik

  • Literatur: wichtige Sekundärliteratur, Verdikte, Confrères, Zitate (Modewort "Intertextualität"), Biblioteca Sebaldiana

  • Medien: Sebalds Handschrift und Stimme, Briefe, Filme, Videos, Tonaufnahmen

  • Leute: Deutsche Sebald-Gesellschaft, historische Personen, von Sebald subjektiv-kritisch charakterisiert, ergreifende Porträts fiktiver Figuren, Zeitzeugen aus Sebalds Leben, das schillernde "alias" des Icherzählers

  • Leser - schreiben weiter an Sebalds Werk, versuchen, es optisch zu interpretieren, zu übersetzen oder zu analysieren

  • Stichworte in Sebalds Werken

  • Nachwort und Links wie etwa zu Oberschelps Selysses-Blog - tiefgründige Auslegungen Sebaldscher Topoi ganz eigener Art wie gleichermaßen Liebes-erklärungen an Dichter und Kunst

  • Playlist Youtube-Filme

  • blog - mein (sporadisches) Tagebuch ab 2019 mit Sebald-Bezug

Eine Vielzahl von Besuchern haben uns gemailt oder angerufen, auf Unstimmigkeiten, Ungenauigkeiten, übersehenes Interessantes und ganz Neues hingewiesen...
Im Namen aller Sebald-Leser vielen Dank!

Besonderer Dank gilt dem Deutschen Literatur Archiv (DLA) in Marbach und Thomas Honickel für die freundliche Genehmigung der Verwendung einer Vielzahl von Bildern!
Des weiteren ist dem Eichborn Verlag Frankfurt und dem Carl Hanser Verlag München verbindlich für die freundliche Genehmigung der Zitate zu danken!

Allerverbindlichster Dank ist schließlich dem großen Künstler Jan Peter Tripp abzustatten, der uns die Veröffentlichung seiner Illustrationen zu Sebald und den Werken anderer großzügig gestattet hat.

Seebalds Schreibweise spannt ein Netzwerk auf, das weit über das einzelne Buch und Gesamtwerk hinausdrängt und eine nahezu unlösbare Aufgabe stellt, nämlich herauszufinden, was alles zum Sebald-Netzwerk gehört und zu dessen Gelingen beiträgt. Nicht umsonst nennen ihn Kenner einen zweiten James Joyce, dessen Ulysses nach eben diesem Muster gestrickt ist

Und meine Tochter Constanze hat das wundervolle Porträt Sebalds gemalt.





website-Optimierung:
Vollbildmodus
Schriftgrad: mittel (96dpi)

Stand:
Willkommen Besucher Nr. !

Playlist W. G. Sebald


Elkes rührende Briefe an Max: Einladung zu Sebalds Gesamtwerk








Was wären wir ohne Erinnerungen?

NN
SG
AW
RS
AUS
      blog